fussball volleyball turnen tanzen badminton  kegeln

06.05.18 - E-Junioren

WSV – ESV Lok Zwickau     3:9  

Am vergangenen Sonntag war in einem vorgezogenen Spiel der ESV Lok Zwickau zu Gast, der auch im Finale des Kreispokales am Pfingstsonntag in Meerane unser Gegner sein wird.
In den ersten Minuten gab es viele Zweikämpfe im Mittelfeld und wenig Torchancen. Den ersten Treffer erzielte Zwickau in der 4. Minute nach einem Freistoß, der Ball wurde flach  vor unser Tor gebracht und mit wenig Mühe schob der gegnerische Stürmer den Ball an Chris vorbei ins Netz. Unsere Mannschaft brachte aber gleich in der 5. Minute durch Benedict die passende Antwort zum 1:1 Ausgleich. In der 11. Minute gingen wir durch einen schönen Distanzschuss von Niclas in Führung und hielten gut mit. In der 17. Minute kam es zum Ausgleich als unser Abwehrspieler einen Schuss des Gegners unhaltbar ins eigenen Tor ablenkte. Jetzt fehlte unserer Mannschaft die Konzentration dieses Unentschieden in die Pause zu retten und so kam es in der 21. und 24. Minute noch zu zwei unnötigen Gegentoren zum 2:4 Halbzeitstand.

Nach der Halbzeit kamen die Gäste gleich wieder besser ins Spiel und erzielten das 5:2 in der 27. Minute. In der 29. Minute zog Yuma einfach mal kurz nach der Mittellinie ab und erzielte mit einem sehenswerten Treffer den 3:5 Anschlusstreffer. In der Folge verschossen wir noch einen Elfmeter und vergaben 2 klare Chancen zum Ausgleich. Uns so kam es wie es kommen musste, die Gäste bekamen Oberwasser und spielten sich mit einfachem Kombinationsfußball in einem wahren Torrausch, Chris hielt noch was er halten konnte und bewahrte uns vor einem höheren Rückstand, aber der Rest der Mannschaft hatte nichts mehr entgegen zu setzen. Am Ende hieß es dann 3:9 aus unserer Sicht und wir mussten dem ESV Lok Zwickau verdient zu dieser Leistung gratulieren. Das lässt uns in der Tabelle weiter auf dem 7. Platz stehen, aber wir haben gesehen, was wir im Pokalspiel besser machen müssen.
Der Sieg fiel etwas zu hoch aus, weil wir unsere Chancen einfach besser nutzen müssen und nach Gegentoren in der Abwehrarbeit nicht auseinander fallen dürfen. Aber das wurde gleich nach dem Spiel besprochen und jetzt werden wir uns intensiv auf das Finale vorbereiten.

Es spielten:  Hardo, Justin, Alina, Yannik, Chris, Niclas, Luca, Benedict, Yuma und Fabio

Eure Betreuer:  Christian und Micha

IMPRESSUM Facebook logo 180x50  Copyright © 2018 Wüstenbrander Sportverein. Alle Rechte vorbehalten.